Black Friday 2016 COUNTDOWN

86104929

NEWSLETTER abonnieren und
2016 keinen DEAL verpassen!

Wann ist Black Friday 2016

Der Black Friday findet immer einen Tag nach dem amerikanischen Erntedankfest Thanksgiving statt. Der Black Friday 2016 fällt in diesem Jahr auf den .

Hier die Black Friday Termine der nächsten Jahre:

  • Black Friday 2017
  • Black Friday 2018
  • Black Friday 2019
  • Black Friday 2020
  • Black Friday 2021
  • Black Friday 2022
  • Black Friday 2023

Thanksgiving. Ein Fest, welches zwar die Wurzeln mit unserem Erntedankfest teilt, aber doch viel familiärer und festlicher gestaltet wird. Es wird viel gegessen, Football geschaut und gelacht. Und einen Tag später beginnt das Weihnachtsgeschäft. Dieser Tag, an dem viele Leute frei haben, nennt sich in den USA Black Friday. Ein Tag, an dem mehr Geld eingenommen wird als an jedem anderen Tag des Jahres.

Der Black Friday beginnt üblicherweise schon recht früh, meist um fünf Uhr morgens. Niemand möchte sich die vielen tollen Angebote entgehen lassen. Neben Sonderangeboten, Rabatten und Werbegeschenken gibt es viele tolle Aktionen und die Geschäfte sind endlich weihnachtlich geschmückt. Schließlich befinden wir uns in den USA, dem wohl am meisten von Weihnachten begeistertem Land der Welt. Deshalb stehen viele Leute tatsächlich schon um fünf Uhr morgens vor der Tür, um von den tollen Angeboten zu profitieren. Für diese Leute, Doorbusters genannt, ist die Schnäppchenjagd fast schon ein Sport.

Mittlerweile ist der Black Friday nicht mehr nur ein US-amerikanisches Phänomen. Viele Kanadier aus den Grenzgebieten zu den USA fahren „rüber“ um von den günstigeren Preisen und dem starken Kanadischen Dollar zu profitieren. Deshalb haben viele Händler in Kanada mit eigenen Aktionen zum Black Friday begonnen, um ihre Landsleute, und ihr Geld, in der Heimat zu halten. Und durch die Zeiten des Internethandels, in denen viele Leute bei den großen multinationalen Versandhäusern einkaufen, greift der Black Friday immer mehr um sich und erreicht damit auch Europa. In Deutschland bot erstmals Apple im Jahr 2006 die aus den USA bekannten Rabatte auch in den deutschen Stores an. Seit dem folgen immer mehr Händler Apples Beispiel und starten auch hierzulande am Black Friday mit dem Weihnachtsgeschäft und besonderen Preisnachlässen.

Aber wieso heißt der Black Friday eigentlich Black Friday? Nun, da gibt es mehrere Theorien. Die erste besagt, dass die Menschenmengen in den Straßen und den Einkaufszentren wie eine große, undefinierbare, schwarze Masse aussehen. Aber die wahrscheinlichere Variante ist wohl, das man es an diesem einen Tag schaffen kann, soviel Gewinn zu erwirtschaften um aus den roten Zahlen endlich in die schwarzen zu kommen. Viele sagen aber auch, dass die Händler am Ende dieses Tages so viel Geld gezählt haben, dass sie davon schwarze Finger bekommen.

Am Black Friday sind 2012 übrigens 247 Millionen Menschen shoppen gewesen. Die USA haben dabei nur 314 Millionen Einwohner! Und jeder einzelne hat dabei im Durchschnitt 423 USD ausgegeben. Also: Eine frohe Vorweihnachtszeit und viel Spaß beim Shoppen!